Familie - Das wichtigste Gut in unserem Leben



Kostenlose Beratung



Wir alle sind zur Zeit besonderen Umständen ausgesetzt. Familien müssen auf engsten Raum unfreiwillig Zeit miteinander verbringen. Aus ungelösten Problemen können heftige Konflikte enstehen, die vorher, im normalen alltäglichen Leben, erfolgreich verdrängt wurden. Doch nicht immer liegt eine passende Lösung auf der Hand. Wollt ihr wissen, was ihr tun könnt und worum es bei euch tiefer geblickt geht? Wir sind für euch da und haben eine kostenlose Hotline eingerichtet. Von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr könnt ihr uns telefonisch unter der rufnummer 02171 7432382 erreichen. In einem kurzen Beratungsgespräch werden wir bestimmt gemeinsam eine Lösung finden.




Das gesunde, familiäre Miteinander



Denise hat eine Halbschwester, die wesentlich jünger ist als sie. Sie hat sich viel um sie gekümmert. Nun ist der Kontakt so gut wie abgebrochen und sie möchte ihn wieder aufleben lassen. Was kann sie tun?

 

Anschauen lohnt sich

Liebe Grüße - Sabine und das Opalia Praxis Team




Jung und Alt unter einem Dach



Gaby lebt mit ihrem Mann in dem Haus der Eltern. Für viel Geld haben sie es umgebaut und einzelne Wohnungen geschaffen. Doch der Hausfrieden scheint gestört zu sein, da Gaby nicht das Gefühl hat, das Recht zu haben, sich dort frei und locker bewegen zu dürfen, so wie sie es möchte. Sie ist verzweifelt und überlegt, auszuziehen. Welche Möglichkeit bietet ihr die Zukunft? Was kann sie tun, um sich endlich wohl und auch zu Hause fühlen zu können?

 

Anschauen lohnt sich

Liebe Grüße - Sabine und das Opalia Praxis Team




Wenn Vaterliebe zwanghaft wird



Nadja fühlt sich von ihrem Vater nicht angenommen und vor allen Dingen auch nicht gesehen. Sie blickt auf ihn, in der Hoffnung, dass er ihr helfen möge, was er allerdings nicht tut. Sie ist sauer auf ihn, da sie das Gefühl hat, dass sie ihm egal wäre. Sie leidet unter der Thematik und überlegt, was sie tun kann, damit er sich ihr gegenüber endlich so verhält, wie sie das haben möchte. Doch was kann sie für sich selbst tun, um innerlich Frieden zu finden?

 

Anschauen lohnt sich

Liebe Grüße - Sabine und das Opalia Praxis Team




Passende Bücher zur Thematik

Unsere Bücher zum Thema Familie findet ihr auf Amazon. Dazu müsst ihr nur auf den Link klicken und schon landet ihr bei eurem Wunschprodukt. Dort findet ihr auch andere, sehr interessante Bücher von der Autorin Sabine Guhr-Biermann, die euch dabei helfen werden, Probleme systematisch zu lösen und bekommt dadurch wieder eine Klarheit in euer Denken und Handeln.



Mutter Vater Kind - Eine schicksalhafte Verbindung

 

Immer häufiger taucht in Beratungsgesprächen die Frage nach Kindheitsübertragungsmustern auf und da vielen immer noch nicht bewusst ist, warum sich ihr Leben schwer und teilweise sogar quälend anfühlt, warum das Leben anders zu verlaufen scheint, als man sich das vorgenommen hat, hat Sabine Guhr-Biermann sich mit dem Buch "Mutter Vater Kind" diesem ausführlichen Themenbereich intensiv gewidmet.

Übernommene Muster aus der Kindheit, übertragene Gewohnheiten der Eltern, die sich in jedem von uns ganz individuell wie ein Mantra als festgelegtes Ritual manifestiert haben, sind Muster, die uns auf unseren persönlichen Lebenswegen lähmen. Dies sind immer deutlich werdende Themen, von deren Macht sich mehr und mehr Menschen lösen wollen. Der Weg in die eigene Freiheit, in die eigene Freiwilligkeit ist oftmals versperrt, der Blick in den eigenen Spiegel verklärt, je weniger wir den Schlüssel erkennen, desto mehr fühlen wir uns ausgeliefert.

Solange wir unbewusst Situationen, geprägt durch unsere Vorfahren, nachleben, sind wir nicht in der Lage, unser eigenes Leben zu genießen. Wenn wir jedoch vorhaben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, kommen wir nicht drum herum zu hinterfragen, ob das, was wir leben, auch das ist, was wir leben wollen. Je klarer die Strukturen offen liegen, desto einfacher können wir uns selbst finden. Je ehrlicher wir zu uns selbst sind, desto wahrhaftiger wird unser Leben sein.


Stiller Schrei nach Liebe

 

Stiller Schrei nach Liebe ist ein Buch, welches die schwer gesprägte Kindheit einer heranwachsenden Frau beschreibt.

Durch die Lebensumstände der Mutter übernimmt Simone sehr schnell die Verantwortung für das Familienleben, und vor allem für ihre kleinen Geschwister.

Ein tragischen Zwischenfall mit ihrer jüngsten Schwester Aylin verändert ihr Leben gravierend, so dass sie sich endlich mehr auf ihr eigenes Leben konzentrieren kann.

Sie lernt über ihre Jugendzeit Freunde kennen, deren Leben sie ein Stück mitbegleitet. Sie erlebt erschreckende Lebenssituationen anderer und hofft, dass ihr persönlich solche Schicksalsschläge nicht passieren werden.

Dann dreht sich auch ihr Schicksalsrad weiter und sie trifft, wie verabredet, erneut auf ihren einstigen Ehemann. Sie spürt sofort eine vertraute Seelenverwandtschaft und weiß, dass sie ihn aus früheren Leben heraus kennen muss. Doch sie kann sich anfänglich nicht daran erinnen, was sie einst mit ihm erlebt hat. Sie ist überglücklich ihn wiederzutreffen und heiratet ihn.

Nach kurzer Zeit zeigt er jedoch seine zerstörte Seele, die nach Heilung schreit. Simone erlebt eine Ehehölle mit Gewalt und Zwietracht, aus der sie mühsam lernen muss, sich selbst zu befreien.

Sie versteht auf einmal, dass die vorgelebten Muster, geprägt aus ihrer Kindheit und auch aus früheren Leben, der passende Nährboden für ihre eigene Opferbereitschaft sind.

Sie erkennt, dass diese Muster ihr Leben bisher fremdgesteuert übernommen haben und verändert radikal ihre Position.

Ein Buch, welches unter die Haut geht und trotzdem erkennen lässt, was möglich ist, wenn man sich traut, den kindlichen und auch karmischen Anzug der selbst auferlegten Erziehung abzulegen, um endlich wahrhaftig sich selbst frei zu leben.

Es hilft Betroffenen und Beteiligten mit erklärend analytischen Ansätzen, das eigene Leben besser zu verstehen, verpackt in eine unterhaltsame, packende und nachdenklich machende Lektüre.


Tränen der Vergangenheit - Die Folgen von Misshandlung und Missbrauch

 

Die brandheißen, oftmals eng miteinander verknüpften Themenbereiche Misshandlung und Kindesmissbrauch werden in diesem energetischen Aufklärungsbuch wahrheitsgemäß angepackt. Hierbei geht es vor allem um die Qualen und deren Folgen, die viele Kinder erdulden müssen, ohne dass den Erwachsenen auch nur ansatzweise bewusst wäre, was sie mit ihren unbedachten Handlungen anrichten. Misshandlungen, genauso wie Missbrauch, sind Themenbereiche, die zumeist familienorientiert von einer Generation über die nächste vererbt werden. Damit diese permanente, unreflektierte, familiäre Strukturweitergabe ein Ende finden kann, wird in diesem Buch genau beschrieben, wie es sich in solchen Familiensystemen verhält und was man selbst tun kann, um sich daraus zu lösen.

Es werden somit nicht nur Opfer unter die Seelenlupe genommen, um auch deren grandiosen Stärken mal auf den Punkt zu bringen, sondern es werden auch Täterprofile analysiert, um deren Antriebsmechanismen für die gelebten Machenschaften verstehen zu können. Gerade Täterprofile und das hinter der Tat liegende Verständnis, bis hin zum Mördermotivationsprinzip, sind Mechanismen, die viel Klarheit mit sich bringen werden, wenn man sie versteht.

Dieses Buch verspricht andere Sichtweisen der Motivationsaspekte, die erklären lassen, warum einem selbst so etwas passiert sein könnte. Der Blick auf karmische, geprägte Verhaltensmuster wird dem Verständniserfolg nichts mehr im Wege stehen lassen.

Ein Buch, was so bisher noch nicht dagewesen ist. Es dient zur Klärung, zum Verständnis, zur Wahrheitsfindung und - vor allem - zur Heilung.


Der geschliffene Seelendiamant - Wie Schicksalsschläge unser Leben formen

 

Dieses Buch beschreibt, auch anhand einer wahren Geschichte, wie wir mit dem großen Bereich Schicksal im wahrhaftigen Leben umgehen können, wenn wir den Hintergrund verstehen. Die meisten Menschen haben Angst davor, ausgewählt zu werden, so dass das Schicksalspendel zuschlagen und sie persönlich treffen könnte. Diese Angst, die viele in sich spüren, soll mit diesem Buch ein für allemal genommen werden. Der Weg hin zur eigenen Freiwilligkeit, dem Leben in Stolz und Würde gegenüber zu treten, ist das, worum es in diesem Werk geht.

In diesem Buch wird auch die Lebensgeschichte einer jungen Frau erzählt, die durch eine Unachtsamkeit als Sechsjährige bei einem Straßenbahnunfall ihren rechten Arm verlor. Sie gewährt dem Leser Einblick in ihr Leben, auch gerade im Umgang mit der erlebten, schockierenden Situation. Sie erzählt von ihren persönlichen Erfahrungen im alltäglichen Umgang mit der Behinderung. Sie berichtet, wie ihr Umfeld damals mit der plötzlichen Beeinträchtigung zurechtkommen musste und schildert auch ihre Erlebnisse, wie die Gesellschaft oftmals unbeholfen mit behinderten Menschen umgeht.

Ein Buch, welches unter die Haut geht und trotzdem selbst erkennen lässt, wie schön das Leben doch sein kann, wenn man sich die Angst nimmt und sich traut auf den eigenen Lebensfahrplan einzulassen.




Opalia Spirit Media • Holzer Weg 8 • 51381 Leverkusen